Drucken
Maandagmorgen
In der feuchtfröhlichen Stimmung des Schützenfestsonntags hat der 60jährige Bauer Klaus Breetfeld dem schmucken Töchterchen seines Heuermanns Krischan Beier nach dem Tanz einen Antrag gemacht und ist in der ausgelassenen Stimmung im Spaß auch von Dora erhört worden. Am Montagmorgen erzählt Krischan seiner Frau Meta, dass er ihre Tochter an den Mann gebracht habe. Der Bauer setzt seine Haushälterin an die Luft und der Müllerknecht Heino, der heimlich mit Dora versprochen ist, will nach Amerika gehen. Doras kluge Mutter stellt nun dem Bauer Breetfeld, der im Grunde ein verstockter Junggeselle ist, seine junge Braut als einen angehenden Drachen dar und der Bauer, der vor nichts mehr Angst hat als vor Advokaten und Frauen, ist froh von der Verlobung zurücktreten zu können. Nun dreht die Mutter den Spieß um. Mit List und Tücke setzt sie es durch, dass der Bauer die Mühle billig an Heino verkauft, so dass Dora und Heino einander heiraten können. Der Bauer nimmt die Kündigung der erzürnten Haushälterin zurück, aber auch hier scheint das Standesamt in Sicht zu sein.
Bestellnummer:
SP 126
Autor:
Lange, Friedrich
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Einakter
Bühnenbilder:
01
Damen:
03
Herren:
03
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Lustspiel in einem Akt, ca. 55 Min.

Zurück