Drucken
Dä Rhinbaron
Der Tagelöhner Koebes Schmitz findet am Damm eine Kiste, die er nicht zu öffnen vermag und auf seinem Misthaufen den volltrunkenen Baron de Beyer, den er zunächst in einer großen Kistenbank versteckt und später heimlich nach Hause bringt. Aber die Nachbarn haben sowohl die Kiste als auch den leblosen Menschen gesehen und nun macht das Gerücht die Runde, dass der Koebes Schmitz eine Kiste voll Gold und eine Leiche in der Kastenbank hat. - Raubmord! - Der Baron de Beyer hat über Koebes zu Gericht zu sitzen, weiss aber selber nicht mehr, dass er die angebliche Leiche war. - Nur weil alle anderen ebenfalls Dreck am Stecken haben, kann sich der Baron auch aus der Affäre ziehen.
Bestellnummer:
RM 20
Autor:
Behrens, Rinje Bernd/Schmalbach, Karl
Komponist:
Uebersetzer:
Schmalbach, Karl
Bearbeiter:
Originaltitel:
De Schatzkist
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
02
Damen:
04
Herren:
08
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Rheinische Stücke
Sonstiges:
Rheinische Mundartkomödie in drei Akten

Zurück