Drucken
Die Sternenkinder
Eines von den vielen Sternenkindern ist noch müde, verpasst es, sich zu putzen, glänzt also nicht und ist nur schwer zu sehen. Der Mond, der allabendlich die Sternenkinder begrüßt, übersieht es und stolpert darüber. Das Sternchen fällt daraufhin vom Himmel. – Nun liegt es verbeult und schmutzig auf der Erde und weint. Glücklicherweise wird es von ein paar hilfsbereiten Erdenkindern gefunden, die es dann nach ein paar missglückten Versuchen, wieder an seinen Platz am Himmel bringen. Die anderen Sternenkinder freuen sich, der Mond nimmt das verlorene Sternchen in den Arm und die Erdenkinder dürfen sich zum Dank von nun an immer etwas wünschen, wenn sie eine Sternschnuppe erblicken.
Bestellnummer:
MAM 45
Autor:
Franken, Udo und Gitta
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Theaterstücke für Kinder
Bühnenbilder:
02
Damen:
00
Herren:
00
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Weihnachtsspiel
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Ein Märchen-Singspiel für Kindergarten, Vor-- und Grundschule in drei Bildern, 23-27 Spieler

Zurück