Drucken
Wie em Jeckehuus
Emmi Peters hat eine Gastwirtschaft und ein schönes Grundstück. Weil sie gelegentlich äußert, dass ihr alles über den Kopf wächst, glauben die beiden Haie einer Immobilienfirma leichtes Spiel mit ihr zu haben und wollen ihr das Grundstück abluchsen. Putzfrau Netti führt die beiden an der Nase herum, denn Emmi denkt im Traum nicht daran, ihr Grundstück zu verkaufen,ihre Tochter Marlene soll es schließlich einmal erben. Marlene allerdings ist derzeit in äußerster Verwirrung, weil sie in den Tennislehrer Bernd verliebt ist, dieser aber hat anscheinend ein Verhältnis mit ihrer Mutter. Das stimmt nun aber genauso wenig wie das Gerücht, dass Marlene mit Theo, dem verkommenen Reporter ein Verhältnis hat. Eifersucht, Tränen, Missverständnisse, ein heilloses Durcheinander, wie "e Stöck us dem Jeckehuus!" und zum Schluss bleibt natürlich das Grundstück in der Familie.
Bestellnummer:
RM 27
Autor:
Wehking, Christof/Reisdorf, Willi
Komponist:
Uebersetzer:
Reisdorf, Willi
Bearbeiter:
Originaltitel:
Stück aus dem Tollhaus
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
04
Herren:
05
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Freilichttheater
Reihe:
Rheinische Stücke
Sonstiges:
Komödie in drei Akten

Zurück