Drucken
Paradise Devils
Die Hölle ist überfüllt, da Gott sich nicht entschließen kann, die Geläuterten ins Paradies zu lassen. Zu groß ist seine Sorge, es könnte sich doch ein Scheinheiliger unter den Geläuterten zu Unrecht einen Platz im Paradies erschleichen. In der Hölle leidet zudem die Qulität der Qualen unter den zahlreichen Sündern, da dem Personal kaum genug Zeit bleibt angemessen zu foltern und zu strafen.

Die Überfüllung der Hölle hat zur Folge, dass Tote abgewiesen werden und weiterleben müssen.

Dies trifft besonders den Rockmusiker Curt hart, der nach seinen Selbstmorden ständig von Magister Tod reanimiert wird. Eine Aufgabe, die Magister Tod auch zu tiefst wiederstrebt.

Die unhaltbare Situation in der Hölle führt zu einer Auseinandersetzung zwischen den Geschwistern Satan und Luzie. Luzie ruft die Revolution aus und setzt alles daran, den Himmel durch die Bewohner der Hölle zu übernehmen, um die Büßer und Geläuterten endlich in das Paradies einziehen zu lassen. Nebenbei entmachtet sie dabei auch ihren Bruder Satan und übernimmt alleinig die Macht über die Hölle. Am Ende gehen Gott und Satan ins Exil - auf die Erde.

Bestellnummer:
MA 346
Autor:
Olsson, Sven j.
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
04
Herren:
10
Urauffuehrung:
05.05.2012, 'The Chameleons' Gymnasium Gammertinge
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Komödie, ca 130 Minuten

Zurück