Drucken
Adiós Muchachos
Zwei Männer, am Ende der Midlife-Crisis, im Warteraum einer Geburtsklinik. Sie werden nicht zum ersten Mal Väter. Trotzdem liegen ihre Nerven blank. Im Laufe ihrer amüsanten Begegnung entdecken sie immer mehr Gemeinsamkeiten: Zum Beispiel, dass der Reflux immer heftiger, ihre Haare immer schütterer, ihre Bandscheiben immer lädierter werden und ihre beiden Frauen um vieles jünger und natürlich blond und umwerfend sind. Schließlich zeigen sie einander Fotos ihrer Ex-Familien auf dem Handy und stoßen dabei auch auf die Abbildungen eben jener jungen Blondinen, die da gerade in den Kreißsälen Kinder gebären. Doch: Es handelt sich um ein und dieselbe Blondine! Eine veritable Krise nimmt ihren Lauf, die den beiden Männern weitere Überraschungen bringt – vor allem in Gestalt einer toughen Anwältin, die sie letztlich vollends in die Knie zwingt. Ein riesiger Spaß und zugleich eine bissige Abrechnung mit dem Typ M(uch)acho-Mann! Die fulminante Komödie rund um zwei Väter, fragwürdige Mütter und eine toughe Rechtsanwältin bietet viele ernsthafte Themen: Familienplanung, Patchwork, wiederholte Anläufe zum Partnerglück, Freud und Leid mit Kindern und Ex-Frauen und unkonventionelle Eltern–Modelle. Diese beiden Väter muss man einfach lieben. Mit all ihren Marotten und Wehleidigkeiten. Und die Damen, die unverhofft ihrer beider Leben auf den Kopf stellen, sind auch nicht von schlechten Eltern.
Neuerscheinung:
2019
Bestellnummer:
SP 1568
Autor:
Weger, Michael
Komponist:
Uebersetzer:
Buerhoop, Heino
Bearbeiter:
Originaltitel:
Adiós Muchachos
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
01
Herren:
02
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Werkangaben: Eine herrlich unehrliche Verwechslungskomödie
Dauer: ca. 90 min
Rechtevertretung: Originalrechte beim Thomas Sessler Verlag, A-Wien

Zurück