Drucken
Porst, Herbert
image
Im Karl-Mahnke Theaterverlag erschienen:
Knecht Ruprechts Wunderhorn
Der verlorene Schlüssel
Vita:
Herbert Porst geb. 11.06.1898 in Goldap/Ostpr. Gestorben 23.06.1985 in Heide.
Aus dem 1. Weltkrieg gekommen, studierte er Musik, Deutsch und Mathematik. 1927 heiratete er Charlotte Malessa. 3 Kinder, 2 Söhne und 1 Tochter.
Nach der Kriegsgefangenschaft wohnte er mit Familie in Heide. Damit er die Familie ernähren konnte, war er als Puppenspieler, mit selbstgeschriebenen Kasperstücken unterwegs. Dann 1949 endlich wieder im Lehrberuf tätig. Bis zum 70sten Lebensjahr Lehrer und Konrektor in der Knabenschule in Heide. Schon in jüngeren Jahren schrieb er Theaterstücke für Kinder, und übte sie auch mit diesen ein um den Eltern Freude zu bereiten. Er konnte zu jeder Tageszeit Märchen erzählen, die er sich ausdachte.
Darüber hinaus hat er viele Hermann Löns Gedichte vertont.

Zurück