Drucken
Maack, Harald
image
Im Karl-Mahnke Theaterverlag erschienen:
Sibirien
Vita:
Harald Maack wuchs ab 1955 in der Nähe von Hamburg auf. In seiner Kindheit sprach er nur Plattdeutsch. In der Schule lernte er dann Hochdeutsch als erste Fremdsprache. Nach dem Abitur lernte er zunächst Speditionskaufmann. Doch direkt danach holte ihn, noch ohne Schauspielausbildung, der damalige Intendant Günther Siegmund für ein Jahr ans Ohnsorg-Theater. Es folgten drei Jahre Schauspielschule bei Hildburg Frese in Hamburg. Hier entdeckte er die weite Theaterwelt und folgte ihr in verschiedene Städte wie Ingolstadt, Freiburg, Wien und wieder Hamburg. Er hat immer versucht weiterhin Theater zu spielen, doch Mitte der 1990er entdeckte er für sich die Dreherei fürs TV und Kino. Seitdem hat er in über 90 Produktionen mitgespielt. Die bekanntesten Rollen sind sicherlich der Hotelportier Schmolli in der ZDF Serie "Girl friends" und der Wachhabende Wolle in der seit 2007 laufenden Serie "Notruf Hafenkante". Seit ein paar Jahren schreibt er auch Kurzgeschichten, eine davon wurde beim plattdeutschen Kurzgeschichtenwettbewerb "Vertell doch mal" mit dem 3. Preis prämiert. Wenn er nicht dreht oder Theater spielt, zuletzt in Hamburg am Altonaer-Theater, hält er sehr gerne Lesungen ab. Er wohnt jetzt mit seiner in der Nähe von Bremen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.haraldmaack.de.

Zurück