Drucken
Rogge, Alma
image
Im Karl-Mahnke Theaterverlag erschienen:
Anna Sophie
In de Möhl
De Straf
De Straof
De Vergantschoster
Gruus un Muus
Harm un Heini
Hinnerk mit'n Hoot
Korl un Minna
Twee Kisten Rum
Vita:
Alma Rogge wurde am 24.07.1894 in Brunswarden bei Rodenkirchen geboren. Gestorben ist sie 07.02.1969 in ihrem Haus in Bremen-Rönnebeck.
Die Tochter eines Landwirtes studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie in Göttingen, Berlin und Hamburg, wo sie 1925 zum Dr. phil. promovierte.
1927-1930 leitete sie die Redaktion der in Bremen erscheinenden Zeitschrift „Niedersachsen, Monatsheft für Heimat und Volkstum“ und lebte seit 1932 in Bremen.
Nach dem Krieg baute sie ein eigenes Haus in Bremen-Rönnebeck.
Alma Rogge war Bühnenautorin, Erzählerin und Lyrikerin. Sie veröffentlichte u. a. das 1930 mit dem Niedersächsischen Literaturpreis ausgezeichnete plattdeutsche Drama „De Möhl“, die Erzählung „Leute an der Bucht“ (1935) und den Roman „Hochzeit ohne Bräutigam“ (1952). 1935 erhielt Alma Rogge den Literaturpreis der Provinz Hannover.

Zurück