Drucken
Lauter schwarze Schafe
In der Kneipe \"Huckebein\" treffen sich regelmäßig die Obdachlosen Ede, Willi und Bruno, für die Hanni, die Wirtin, stets ein Frühstück und ein offenes Ohr hat, auch Rosi, das in die Jahre gekommene leichte Mädchen schaut gelegentlich herein. - Alle haben sie ihre Probleme: Die Stadt will das Viertel sanieren und Hannis Kneipe aufkaufen, bei Rosi ist der Lack ein bisschen ab und die Kundschaft bleibt aus - und den drei Stadtstreichern haben sie das Dach überm Kopf geraubt, indem sie Türen und Fenster des leerstehenden Nachbarhauses zugenagelt haben. - Dieses Haus gehört einem Johnny Lammers, der vor fünfundzwanzig Jahren mit Rosi verlobt war. - Er hat damals einen schweren Unfall verursacht, ist Hals über Kopf nach Kanada geflohen und man hat nie mehr etwas von ihm gehört. - Nun will die Stadt, die das Haus bislang treuhänderisch verwaltete, Johnny für tot erklären lassen und so in den Besitz des Hauses kommen. - Aber auf einmal taucht der Verschollene wieder auf und jetzt setzt man sich gegen Behördenwillkür zur Wehr.
Bestellnummer:
MA 194
Autor:
Exler, Jens/Keim, Silke
Komponist:
Uebersetzer:
Keim, Silke
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
03
Herren:
05
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Komödie in drei Akten, ca. 130 Min.

Zurück