Drucken
Die vergnügte Tankstelle
Gerd hat in seinem Dorf eine nagelneue Tankstelle gebaut, die an der neuen Hauptstraße liegen wird, wenn diese dann endlich gebaut wird. Ohne diese neue Straße läuft sein Laden bisher mehr schlecht als recht, so dass er sich als Fahrlehrer ein paar Mark nebenbei verdienen muss. Er hofft insgeheim aus seinem Hobby, dem Motorrad-Beiwagenfahren, Kapital zu schlagen, indem er Lizenzfahrer wird, um damit Geld zu verdienen. Leider ist sein langjähriger Mitfahrer und Schmiermaxe, sein Tankwart Wilhem, nicht mehr der jüngste und wendigste, was nur hintere Plätze zur Folge hat. Das Angebot eines Mädchens, mit ihm als Schmiermaxe zu fahren, lehnt er trotzdem ab; ein Mädchen als Beiwagenfahrer, wo käme er denn da hin. Da kommt ihm ein Unfall mit dem motorradbegeisterten Hans Hansen ganz gelegen, der gern Wilhems Platz einnehmen würde. Werden Gerd und Hans einen vorderen Platz belegen? Wird die Straße gebaut oder muss Gerd seine Tankstelle dichtmachen?
Bestellnummer:
MA 32
Autor:
Wempner, Fritz
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Lustspiel
Bühnenbilder:
01
Damen:
04
Herren:
07
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Lustspiel in drei Akten, ca. 145 Min.

Zurück