Drucken
Aladdin und die Wunderlampe
Wer die Wunderlampe besitzt, ist der mächtigste Mensch dieser Erde, denn der Geist der Lampe kann dem Besitzer jeden Wunsch erfüllen. Der böse Zauberer Rhafsai möchte diese Lampe haben, aber nur Aladdin, der Sohn der armen Witwe Fatima, kann den Berg Kaf öffnen und die Lampe aus dem hintersten Winkel der Höhle holen. Rhafsai kann Aladdin auch dazu bewegen, ihm behilflich zu sein, aber dann begeht er eine Dummheit und Aladdin selbst gelangt in den Besitz der Lampe. Er entdeckt auch bald die Wunderkraft der Öllampe, nutz sie und wird schließlich der Schwiegersohn des Sultans. Aber immer noch ist auch Rhafsai hinter der Lampe her und vermittels eines Tricks ergaunert er sich die Lampe und bringt Aladdin in tödliche Gefahr.
Bestellnummer:
MAM 37
Autor:
Hinrichs, Manfred
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Märchen
Bühnenbilder:
06
Damen:
04
Herren:
12
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Märchenspiel in sechs Bildern, Statisten, ca. 70 Min.

Zurück