Drucken
Hallo, ik bün dat
Nina hat nach langer Abstinenz einen One-Night-Stand. Natürlich muss sie gleich Caro anrufen, denn schließlich waren es ihre beiden besten Freundinnen Caro und Neele, die ihr zu mehr Offenheit gegenüber dem männlichen Geschlecht geraten haben. Die kultivierte Neele, die gerade der No-Sex-Bewegung beigetreten ist, hat den Rat natürlich intellektueller gemeint als Caro, die in Sachen One-Night-Stand reichlich Erfahrung hat. Drei Frauen, drei Handys, drei Festnetzanschlüsse – das gibt Gespräche ohne Ende. Zu zweit mit parallelem SMS-Verkehr oder zu dritt mit zwei Hörern am Ohr. Ein One-Night-Stand ist der Anlass für die ausufernde Telefonitis dreier Freundinnen. Liebenswerte Singles um die Dreißig, die den Charme von Sex in the City versprühen und in ferner Zukunft als Golden Girls wohl immer noch telefonieren werden. Es ergibt sich eine Möglichkeit, über mehrere Telefone gleichzeitig zu kommunizieren, ohne dabei die Übersicht zu verlieren. Komisch, zutiefst menschlich und, was will man mehr, ein Muss-Stück für drei Frauen!
Bestellnummer:
SP 1609
Autor:
Wiegand, Katrin
Komponist:
Uebersetzer:
Buerhoop, Heino
Bearbeiter:
Originaltitel:
Hallo, ich bin's!
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
03
Herren:
00
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 120 min
Rechtevertretung: Originalrechte beim Thomas Sessler Verlag, A-Wien

Zurück