Drucken
Auf der Suche nach C/27 Alpha
Der Astrophysiker Paul will in Südamerika vom Gipfel eines 5000ers den Kometen C/27 Alpha erforschen. Seine Frau Anna begleitet ihn dabei, hat jedoch nur wenig Interesse an seinem Projekt. Zeitgleich mit der Ankunft des Ehepaars in dem Land bahnt sich ein Militärputsch an.

Zufällig treffen die Beiden auf Kowalski, der in der Region als Vertreter für Saatgut tätig ist. Da die Drei die gleiche Richtung haben, einigen sie sich, gemeinsam weiterzufahren. Doch die Reise wird zum Fiasko: Paul ist nur an seiner Forschung interessiert. Anna zweifelt an Ihrer Ehe mit Paul und fühlt sich zu Kowalski hingezogen, der scheinbar ungebunden und frei lebt. Tatsächlich hat er sich in einem Kokon der Emotionslosigkeit eingerichtet.

Mitten in der weiten Ödnis, bedroht durch den sich ausweitenden Putsch, gerät die Fahrt der Drei ins Stocken. Jeder dreht sich in seinem Hamsterrad mit seinen individuellen Vorstellungen, Wünschen und Zielen. Es gibt keinerlei Gemeinsamkeiten mehr, die Ziele verschwimmen im Nichts.

Ein packendes „Roadmovie“-Stück über die emotionale Kälte unserer Zeit und die Unfähigkeit, sich aufeinander einzulassen.
Bestellnummer:
MA 440
Autor:
Thorsten Schüller
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Schauspiel
Bühnenbilder:
01
Damen:
01
Herren:
03
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 100 min
Besetzungshinweis: Doppelrollen
Bühnenbildhinweis: variables Bühnenbild

Zurück