Drucken
Vun Kaninken un anner Lüüd
"Rieke und Gesa leben in einer Wohngemeinschaft. Rieke hat ein großes Herz und läßt auch mal etwas mitgehen, um damit Bedürftigen zu helfen. Gesa
Das einzige, was ihre Idylle stört, ist ihre Vermieterin, de kein Mittel zu schäbig ist, die beiden aus der Wohnung zu bekommen, sie schreckt nicht davor zurück, den beiden einen Diebstahl unterzuschieben, in dem sie einen Einbrecher beauftragt, Diebesgut in der Wohnung zu platzieren. Ihr Freund, Polizist Gerd hat nun eine besondere Bitte: die eigens für das Vereinstreffen der Kaninchenzüchter engagierte Sängerin Chantalle benötigt noch eine Unterkunft, denn das örtliche Hotel ist wegen eines Wasserschadens unbewohnbar. Die beiden Frauen helfen ihm gerne aus. So kommt es am Abend zu tumultartigen Szenen, denn Vermieterin Schütt muss dem unfähigen Einbrecher Kalle tüchtig unter die Arme greifen, Gerd bringt Sängerin Chantalle zu ihrer neuen Unterkunft, Rieke versucht ihre kleine Diebesbeute zu verbergen und dann stellt sich heraus, dass Kalle nicht nur ein mörderisches Geheimnsi mit Frau Schütt teilt, sonder auch Chantalle näher kennt ..."
Bestellnummer:
SP 1463
Autor:
Gey, Gunda
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
04
Herren:
02
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:

Werkangabe: Einakter
Dauer: ca. 50 min
Besetzungshinweis: 1 weibliche Doppelrolle

Zurück