Drucken
Dalton Trumbo's: Johnny zieht in den Krieg
Der kriegsbegeisterte Joe Bonham wird an der Front durch einen Granatentreffer fast getötet. Fast. Er verliert seine Arme und Beine, sein Gesicht, Ohren, Nase Mund, Augen. Nur sein Rumpf und in ihm eingeschlossen sein Geist, überleben den Krieg. Gefangen im eigenen Körper muss er erkennen, dass er als Experiment missbraucht wird, von Ärzten, die davon ausgehen, dass in dem Körper keine menschliche Seele mehr haust. Joe findet einen Weg zu kommunizieren – per Morsezeichen, er fordert sein Recht auf einen würdigen Tod, doch er bleibt ungehört. Nachdem der Film 1971 in Cannes mit dem großen Spezialpreis ausgezeichnet und 2008 neuverfilmt wurde, ist nun die Bühnenadaption erstmalig auch in deutscher Sprache erhältlich. (Aus dem Lexikon des Internationalen Films: „Eindringlicher, schockierender Antikriegsfilm, dessen Inszenierung auch auf der formalen Ebene die Klischees eines herkömmlichen Soldatenschicksals durchbricht. Eine erschütternde Meditation über das Leben.“) (DSE 2012 Theater am Fluß, Schwerte)
Bestellnummer:
MA 371
Autor:
Trumbo, Dalton/Smith, Bradley R./Wais, Johanna
Komponist:
Uebersetzer:
Wais, Johanna
Bearbeiter:
Smith, Bradley R.
Originaltitel:
Dalton Trumbo's: Johnny got his gun
Genre:
Schauspiel
Bühnenbilder:
01
Damen:
00
Herren:
01
Urauffuehrung:
DSE: 2012 Theater am Fluss, Schwerte
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 60 min
Zusatzinformation: Stimmen

Zurück