Drucken
Das Leben ist kein Ponyhof
Dieses Stück hat die (beruflichen) Zukunftschancen von jungen Erwachsenen im Zeitalter der Wirtschaftskrise zum Kernthema. Da sind die politisch engagierte Kiez-Zeitungsgruppe, die wegen Einsparungen im Sozialbereich um die Existenz ihres Treffs und ihrer Zeitung bangen muss, die jungen Leute, die zum Teil freiwillig und zum Teil gezwungenermaßen an einem dubiosen Motivationstraining teilnehmen und die ewige Praktikantin im Finanzbüro, deren unbezahlte Arbeit die Stelle einer langjährigen Angestellten gefährdet. Die Verstrickungen der Figuren untereinander führen letztlich bei allen dazu, ihre Hoffnungen für die Zukunft und ihre Ideale hinterfragen zu müssen und Entscheidungen zu treffen. Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas hat ‚Das Leben ist kein Ponyhof‘ viele komödiantische Aspekte. (UA 2009, GRIPS Theater, Berlin)



Bestellnummer:
MA 369
Autor:
Lipp, Susanne/Harpain, Philipp
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Theaterstücke für Jugendliche
Bühnenbilder:
01
Damen:
07
Herren:
05
Urauffuehrung:
04.03.2009, Grips Theater, Berlin
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Komödie, Doppelbesetzung, Besetzung variabel, ab 14 Jahren, ca. 80 Min.

Zurück