Drucken
Besen, Bier und Beaujolais
Als der recht vermögende Arzt Rüdiger Bünsen und seine Frau Ann-Kathrin für 14 Tage in den Süden verreisen, bitten Sie Ihre Köchin und Raumpflegerin Anna für diese Zeit in ihr Haus einzuziehen, die sich um den Hund kümmern und auf die wertvollen Antiquitäten achtgeben soll. Zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt Anna nun, wie es sich anfühlt, sich in einer wohlhabenden Umgebung aufzuhalten. Schnell lädt sie ihre obdachlose Freundin Frieda Kramer zu sich in die Villa ein; und statt Dosenbier wird jetzt ein guter Rotwein probiert. Als Heiner, der Sohn von Rüdiger und Ann-Kathrin, unerwartet von der Uni aus München nach Hause kommt, und Anna in nobler Kleidung vorfindet, denkt er, dass dieses eine Affäre von seinem Vater ist. Rüdiger hat heimlich wirklich eine Liebelei – jedoch mit der Nachbarin Gabriela Hansen. Anna hat dieses schon geahnt, spielt aber für den Sohn die Geliebte seines Vaters, für einen Staubsaugervertreter die Dame des Hauses. Als das Ehepaar früher als erwartet aus dem Urlaub zurückkehrt und den Sohn Heiner mit einem Mann im Bett und Anna betrunken in Ann-Kathrins bestem Kleid mit einem Vertreter vorfindet, ist das Chaos fast perfekt. Aber Anna ist es dann, die erreicht, dass bei dem Ehepaar endlich ausgesprochen wird, was längst fällig war …
Bestellnummer:
MA 358
Autor:
Schmidt, Helmut
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Bessen, Beer un Beaujolais
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
04
Herren:
05
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Komödie in drei Akten, ca. 100 Min.

Zurück