Drucken
Das Leid von der Glocke
Der Pfarrer macht seiner Gemeinde ein Geschenk: eine riesige, neue Glocke für die Kirche. Die Mitbürger zeigen sich jedoch undankbar: Ihnen ist der Lärm durch das ewige Läuten ein Gräuel und eine Delegation macht sich auf den Weg, den Pfarrer zu überzeugen, sich das mit der Glocke noch einmal anders zu überlegen. Doch der Pfarrer bleibt uneinsichtig: Die Glocke soll zum Ruhme Gottes und natürlich auch zu seinem ganz persönlichen Ruhm erklingen. Bis die Haushälterin des Pfarrers ihm ein süßes Geheimnis anvertraut, das er lieber nicht „an die große Glocke“ hängen möchte.
Bestellnummer:
MA 336
Autor:
Hein, Günter
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Das Lied von der Glocke
Genre:
Einakter
Bühnenbilder:
01
Damen:
02
Herren:
04
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
ca. 30 Min.

Zurück