Drucken
Wenn man Meyer heet
Meyer heißen viele in unseren Landen, und das kann durchaus von Vorteil sein. Das meint auch Magnus Matthäus Meyer, der eigentlich ein ganz anderer ist, jedoch auch mit Namen Meyer. Aber als er jetzt in der überregionalen Presse die Neueröffnung seiner Milchbar unter dem vollen Namen angekündigt hat, holt ihn die meyersche Vergangenheit ein: zunächst die falsche in Person des Ehepaars Pundsack, Schwester und Schwager von Magnus Matthäus, die gleich erkennen, dass er nicht der richtige ist. Der ist nämlich im Ausland verstorben, und unser Meyer hat die Papiere getauscht, um seiner eigenen Vergangenheit zu entgehen. Dann meldet sich Ingrid Jensen, eine uneheliche Tochter von Magnus Matthäus. Und das neue Servierfräulein Monika heißt auch Meyer. Zufällig? Horst Lüttjohann, der Barmixer, hat von dem Finanzmakler Hennepedder eine haarsträubende Geschichte gehört und „plietsch“, wie er ist, reimt er sich mit Hilfe von Therese, Meyers Haushälterin, einiges zusammen, so dass am Ende doch noch alles ins Reine kommen kann
Bestellnummer:
SP 593
Autor:
Wroost, Wilfried
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Schwank
Bühnenbilder:
01
Damen:
05
Herren:
05
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Schwank in drei Akten, ca. 130 Min.

Zurück