Drucken
Tante Trina
Tante Trina, seit 7 Jahren verstorben, wird von Jakob und Finchen Schmitz hoch in Ehren gehalten, hat sie ihnen doch ihr Häuschen vererbt, worin man nun glücklich und zufrieden lebt. In diese leicht angeschlagene Idylle (Sprößling Franz-Anton will Schauspieler werden) platzt nun ein längst verschollen geglaubter Verwandter, Vetter Steven (dä Stieve) aus USA, mit Tochter Jeanie. Im Hause Schmitz bricht Panik aus. Tante Trinas Erbe teilen? Auf keinen Fall! Finchen hat die rettende Idee: Warum soll die herrliche Maskerade, die Jakob schon verschiedentlich zum Karneval vorgeführt hat, nicht auch jetzt überzeugen?
Bestellnummer:
RM 1
Autor:
Schmalbach, Karl
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Schwank
Bühnenbilder:
01
Damen:
04
Herren:
06
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Rheinische Stücke
Sonstiges:
Schwank in vier Akten

Zurück