Jümmers Arger mit den Sex
image
Zwei Männer in den besten Jahren kommen kurz hintereinander zum Arzt. Sie haben Probleme mit ihrem wichtigsten Körperteil und suchen dringend Rat und Hilfe. Der eine, BERTRAM, ist ungewöhnlich gutaussehend und möchte von seiner Sexsucht geheilt werden der andere, HEGER, ist ein unscheinbarer Durchschnittstyp, der mit seiner Manneskraft sehr unzufrieden ist. Beiden empfiehlt Dr. Grossmann eine mehrwöchige Therapie in der Luxusklinik eines mit ihm befreundeten Kollegen.

Leider verwechselt Dr. Grossmann in seiner Zerstreutheit die Namen der beiden Patienten in den Krankenakten. In der Klinik hat man sich daher darauf vorbereitet, den sexsüchtigen Bertram wegen Potenzproblemen und den potenzarmen Heger wegen Hypersexualität zu behandeln. Beide Herren wundern sich anfangs über die seltsamen Anwendungen und protestieren gegen die Therapie. Schließlich reden sie sich aber ein, dass es sich dabei wohl um eine – dem Preis der Klinik angemessene – besonders raffinierte Form eines Heilverfahrens handeln muss.

Zur gleichen Zeit lassen sich zwei höchst attraktive und miteinander befreundete Damen wegen Burn-outs in der Klinik behandeln. Eine von ihnen hat wegen unbefriedigender Erfahrung endgültig mit dem Sex abgeschlossen, während die andere daran höchst interessiert ist. Die neugierigen Freundinnen wollen unbedingt herausfinden, aus welchem Grund die beiden Männer hier sind.

Als sie sich heimlich über die vertauschten Krankenakten hermachen, gehen bei den „outgeburnten“ Patientinnen die Lichter an. Bei der einen, weil sie auf Abenteuer mit dem Sexsüchtigen scharf ist, bei der anderen, weil sie den gutaussehenden Mann mit den Potenzproblemen von den Segnungen einer platonischen Beziehung überzeugen will. Und da die Ärzte denken und die Frauen lenken, beschließen die beiden, bei ihren Zielobjekten eine ganz besondere Therapie anzuwenden.

Als dann auch noch Grossmann in der Klinik auftaucht und seinen fatalen Irrtum bemerkt, entwickeln sich die Turbulenzen … na ja, wie soll man sagen … zum Höhepunkt. Auch für ihn selbst.
Neuerscheinung:
2019
Bestellnummer:
SP 1611
Autor:
Görg, Bernhard
Komponist:
Uebersetzer:
Buerhoop, Heino
Bearbeiter:
Originaltitel:
Immer Ärger mit dem Sex
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
03
Herren:
04
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 110 min
Rechtevertretung: Originalrechte beim Thomas Sessler Verlag, A-Wien