Drucken
Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung
Christian Dietrich Grabbes Theaterkomödie „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung“ ist eine kleine Sensation. Dass dieses Stück bereits 1822 geschrieben wurde, ist kaum zu glauben; ist es doch in seiner Machart den Marx-Brothers viel näher als dem Biedermeier. Mit Sicherheit war es seiner Zeit weit voraus. So ist es auch zu erklären, dass Grabbes saukomisches und in Form und Inhalt anarchistisches Werk heute vergleichsweise unbekannt ist. Ein wenig mag dies aber auch dem Umstand geschuldet sein, dass sich Grabbe in seiner Komödie gnadenlos über die (Schund-)Literatur seiner Zeit lustig machte, denn die von ihm bespöttelten Werke sind heute zu Recht völlig vergessen, was das Verständnis dieser Komödie in großen Teilen verhindert. In seiner Originalfassung ist dieses Werk heute nicht mehr zeitgemäß. Dieses Problem wurde mit der vorliegenden Bearbeitung beseitigt. Inzwischen schwer zugänglich gewordene Gedanken wurden behutsam dem heutigen Verständnis angepasst, jedoch ohne in eine Anbiederung an den heutigen Zeitgeist zu verfallen. In ganz wenigen Fällen wurden kleine Änderungen vorgenommen, welche die theatralische Wirkung verstärken. Auch wurde das Stück in die moderne Rechtschreibung übertragen. Alles in allem will die vorliegende Ausgabe nicht als Bearbeitung von Grabbes Komödie verstanden werden, sondern als eine respektvolle Restaurierung eines klassischen Meisterwerks.
Neuerscheinung:
2019
Bestellnummer:
MA 483
Autor:
Grabbe, Christian Dietrich
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Lehnberg, Stefan
Originaltitel:
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
03
Herren:
13
Urauffuehrung:
UA frei
Weitere Genre:
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 110 min
Besetzungshinweis: Doppelrollen möglich
Bühnenbildhinweis: variables Bühnenbild

Zurück