Drucken
Schwienkroamblättcken
Anni und Franz haben einen Hof, doch jetzt im Alter fällt ihnen die Arbeit schwer. Besonders Anni ist kurz davor sich aufzugeben, zumal Sohn Dietmar nach einem großen Familienkrach den Kontakt abgebrochen hat.
Franz Schwester Frieda hatte dem Neffen, in ihrer taktlos direkten Art, ihre Meinung über seine arrogante Verlobte um die Ohren gehauen. Zum Glück hilft Tina aus, sie betreut die alten Herrschaften. Tina sorgt sich sehr um Anni und Franz. Tinas Sohn Felix soll den beiden nun helfen, die Wirtschaft wieder auf Vordermann zu bringen und den Bürokram übernehmen.
Als Dietmar überraschend auf dem Hof auftaucht, mit Ilona im Schlepptau versteht sich, sind die beiden Alten aber erst einmal froh, ihren Sohn wieder in die Arme schließen zu können. Doch kommt dieser und insbesondere seine Verlobte nicht ohne Hintergedanken. Sie wollen den Hof der Eltern übernehmen und verkaufen. Daraufhin mischt sich Tante Frieda kräftig ein. Dietmar muss erkennen, dass seine Ilona ausgesprochen berechnend ist, Tina dagegen ist eine echte Freundin. Und Tante Frieda hat noch eine pikante Überraschung parat: Sie verdient gutes Geld als Briefkasten-Oma, allerdings nicht im katholischen Blättchen wie gedacht, sondern als Sexberaterin eines Erotikmagazins.
Neuerscheinung:
2018
Bestellnummer:
SP 1531
Autor:
Weemeyer, Jürgen
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Originaltitel:
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
06
Herren:
06
Urauffuehrung:
UA frei
Weitere Genre:
Schwank
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 90 min

Zurück