Uraufführung "Familie Braun" von Manuel Meimberg am Nordharzer Städtebundtheater

(24.09.2019)

"...Das Stück reiht Pointen wie eine Perlenkette, man kann herzlich lachen... Ein Stück, das sich mit Wortwitz und ohne erhobenen Zeigefinger einem schwierigen Thema nähert. Wie gehen wir um mit eigenen Ressentiments, mit unseren Vorurteilen, den so schönen einfachen Zusammenhängen, die ja nie so einfach sind. Wie geht man um, mit denen, die wie der Deutschlehrer Laras viel subtiler seine Naziideologie lebt und verbreitet als die beiden eher unbeholfenen Neonazis? Die Inszenierung, mit großer Spielfreude dargeboten, zieht das Publikum mit. Lachen und Denken schließen sich nicht aus, das zeigt "Familie Braun" auf angenehme Weise...."

("Aufforderung zum Stickerkleben" von Sabine Scholz / Volksstimme, 23.09.19)