Drucken
Zwanzig, Ingrid
image
Im Karl-Mahnke Theaterverlag erschienen:
Albtraumgeschichten
Der Preis ist heiß
Ausgerechnet Torten
Dat weern de Torten
Vita:
Geboren 1956, nach Abitur Ausbildung als Chemielaborantin in der Lebensmittelindustrie, langjährige Tätigkeit in der Forschung.

Geprägt durch Komparseneinsätze als Schülerin während der Hübner-Zadek-Ära am Bremer Theater am Goetheplatz machte sie seit 1992 ihre künstlerischen Ambitionen zum Hobby und wirkte jahrelang bei der kleinen Bühne in Borgfeld mit und nahm Schauspielunterricht. Auf ihrem Ferienhof gründete sie 2000 das kleine Hoftheater. Sie wirkte mit in Stücken von Michael Wempner, Alan Rossett und Jean Anouilh, und zwar als Bühnenbildnerin, Maskenbildnerin und nicht zuletzt als Darstellerin. – Sie bildete sich auf all diesen Gebieten weiter und konnte hauptberuflich in der Maskenbildnerei am Waldau-Theater, am Theater am Goetheplatz und am Musical-Theater in Bremen tätig sein. Sie machte Praktika im Maskenbau, als Bühnenbild- und Regieassistentin und präsentierte 2005 ihre erste ganz und gar eigene Arbeit, das Bühnenbild zu „Laat uns Lögen vertellen“ und 2006 „der kleine Muck“ an der niederdeutschen Bühne in Neumünster. Ferner 2007 drei heiter-nostalgische Bühnenbildvarianten zu Charleys Tante und „de Fährkroog“ an der NDB Flensburg.

Als kleiner Abstecher übersetzte sie einige Stücke aus dem Englischen für den Theaterverlag Mahnke.
Seit 2011 hat sie die Leitung der Maske bei den Domfestspielen in Verden und ist für den Maskenbau zuständig. Ferner vermittelt Sie in Kursen für Amateurtheater die Grundlagen des Theaterschminken und gibt Kurse im Maskenbau.

Zurück