Drucken
Christophersen, Arne
image
Im Karl-Mahnke Theaterverlag erschienen:
Adams Appeln
Kökenleven
Ünner´t Lüchtfüer
Unterm Leuchtfeuer
De Vogels is dat peipegal
Den Vögeln ist das piepegal
Männerhort oder Een Platz för Keerls
Isetta - Beinah bis Bansin
Schnee von gestern
Schnee vun güstern
Vita:
• geb. 1970 in Flensburg

• Abitur 1989 an der Goethe-Schule Flensburg

• Danach Studium der Erziehungswissenschaften (Fachrichtungen Physik und Mathematik) mit Abschluss (1. Staatsexamen) und anschließendem Referendariat (2. Staatsexamen)

• 1990 Gründungsmitglied der Studentenbühne Flensburg

• Zwischen 1990 und 1996 mehrere Workshops und Lehrgänge in Fotografie, Land-Art, Meditation, Gestaltung, Instrumentenbau, Theater und Performance sowie Japanischem Ausdruckstanz bei unterschiedlichen internationalen Künstlern. Gleichzeitig Geschäftsführung der Landesarbeitsgemeinschaft Kunst Schleswig-Holstein

• Seit 1996/97 Ensemblemitglied der ndb Flensburg, Mitarbeit als Schauspieler und Regieassistent

• Seit 1997 Realschullehrer für die Fächer Mathematik, Physik und Darstellendes Spiel in Kellinghusen, St. Peter-Ording, Harrislee und Eggebek

• Seit 2010 Ensemblemitglied der Broschmann & Finke Theater Company in Flensburg

• Ab 2011 Studienleiter (Ausbilder) für Referendare im Fach Physik für das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein

Arne Christophersen, Jahrgang 1970, wurde in Flensburg geboren und wuchs in einem Dorf ganz in der Nähe auf. Im „normalen Leben“ ist er Lehrer und Lehrerausbilder für Mathematik und Physik, lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Tarp und spielt seit seiner Schulzeit Theater, so z.B. in vielen Inszenierungen der ndb Flensburg, für die er auch die niederdeutsche Fassung von Alan Ayckbourns Komödie „Schöne Bescherung“ angefertigt hat. Weitere Bearbeitungen und Übersetzungen für die niederdeutsche Sprache sind z.B. „Männerhort oder een Platz för Keerls“ von Kristof Magnusson, „Kökenleven“ (Originaltitel: „Kitchen Stories – der Beobachter“ von Sabine Krappweis frei nach dem Film „Salmer fra Kjøkkenet“ von Bent Hamer), „Adams Appeln“ (nach dem Film "Adams Äpfel“ von Anders Thomas Jensen ) oder „De Vaasenschlacht oder een Moord in’n Droom“ (Originaltitel: „Die Vasenschlacht“, Krimikomödie von Hannes Dahlberg).

Im März 2014 fand die UA von „Ünner’t Lüchtfüer“, seinem nach einigen Arbeiten für das Schultheater ersten abendfüllenden Stück, an der Niederdeutschen Bühe Flensburg statt. Danach war es u.a. in Oldenburg, Schwerin, Wilhelmshaven Bremerhaven und Neumünster zu sehen. Sein zweites Stück „De Vagels is dat piepegal!“ ist in niederdeutscher und hochdeutscher Fassung beim Karl-Mahnke-Verlag erschienen.

Zurück